Bei Straftaten in Verbindung mit dem Straßenverkehr sieht das Gesetz neben einer Geldstrafe auch Haftstrafen vor. Diese können bis zu zehn Jahre betragen. Außerdem kann das Gericht die Einziehung des Führerscheins anordnen. Im Gegensatz zum Bußgeldverfahren werden Fälle im Verkehrsstrafrecht strenger sanktioniert.

Zu den wichtigsten Straftatbeständen im Verkehrsrecht zählen:

  • Fahrerflucht, § 142 StGB
  • Trunkenheit im Verkehr, § 316 StGB
  • Gefährdung des Strassenverkehrs, § 315 c StGB
  • Vollrausch, § 323 a StGB
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis, § 21 StVG
  • Nötigung, § 240 StGB
  • Kennzeichenmissbrauch, § 22 StVG
  • Fahren ohne Pflichtversicherung, § 6 PflVersG
  • Fahrlässige Körperverletzung, § 229 StGB

Gerne beraten wir Sie bei Ihrem rechtlichen Problem und allen Fragen zum Thema Verkehrsstrafrecht. Mit mehr als 20.000 abgewickelten Fällen im Verkehrsrecht setzen wir Ihr Ansprüche mit Erfahrung und Expertise durch.