AUSGEZEICHNET.ORG

Die kostenlose Ersteinschätzung – alle Infos auf einen Blick

Die kostenlose Ersteinschätzung durch eine Anwaltskanzlei ist eine gute Möglichkeit, ein rechtliches Anliegen aus juristischer Sicht zu bewerten. Meistens spart eine solche Ersteinschätzung Zeit und Nerven – und natürlich auch Geld.

Wird anwaltliche Unterstützung gebraucht? Hat der Gang vor Gericht in diesem speziellen Fall Aussicht auf Erfolg? Welches strategische Vorgehen empfiehlt sich? Wir von der Kanzlei BlumLang bieten Ratsuchenden mit der kostenlosen Ersteinschätzung eine erste grobe Orientierung in juristischen Fragen an.

Schnell Hilfe erhalten

Rufen Sie uns gleich an oder senden Sie uns eine Nachricht

06235 / 4911 977

Diese Ersteinschätzung kostet nichts, es entstehen auch keine versteckten Kosten. Erst, wenn Sie sich dafür entscheiden, sich von der Kanzlei BlumLang anwaltlich vertreten zu lassen, entstehen Kosten.

Gut zu wissen: Sind Sie rechtsschutzversichert, übernimmt ggf. Ihre Versicherung die Kosten. Wir sprechen gerne Ihre Versicherung mit Ihrem speziellen Anliegen für Sie an.

Warum sollten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung in Anspruch nehmen?

Meist hilft die erste Einschätzung durch eine Anwältin oder einen Anwalt dabei, Klarheit zu schaffen – manchmal lassen sich auf diese Weise sogar langwierige, teure Auseinandersetzungen vor Gericht vermeiden.

Nach der kostenlosen Ersteinschätzung können Sie unsere Kanzlei beauftragen, Sie zu vertreten (oder auch zu einer anderen Kanzlei wechseln, das steht Ihnen selbstverständlich frei). Wichtig ist aber: Wenn Sie in Ihrem Fall aufgrund gesetzlicher Vorschriften eine juristische Vertretung benötigen – zum Beispiel bei allen Verfahren vor einem Landgericht oder bei Scheidungsverfahren vorm Amtsgericht – dann müssen Sie auch nach einer kostenlosen Ersteinschätzung eine Kanzlei suchen, die Ihr Mandat übernimmt. Die kostenlose Ersteinschätzung ersetzt in diesen Fällen nicht die Beauftragung einer Kanzlei.

Die kostenlose Ersteinschätzung – häufig gestellte Fragen

Häufige Fragen

Ja. Wir von der Kanzlei BlumLang überprüfen Ihren Fall und geben Ihnen eine erste Einschätzung. Für Sie entstehen keine Kosten und auch keine versteckten Gebühren. Sie können nach unserer Ersteinschätzung auch zu einer anderen Kanzlei wechseln, denn aus der Ersteinschätzung entstehen keine Pflichten für Sie.

Unsere Anwältinnen und Anwälte geben Ihnen eine erste Einschätzung zu Ihrem Fall, beantworten erste juristische Fragen und geben Ihnen Empfehlungen für Ihr weiteres Handeln.

Nein, denn diese erste Beratung ist kostenlos. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, über die Ihr Fall abgedeckt ist, übernimmt diese Versicherung zumeist die Kosten, die bei Ihrer rechtlichen Vertretung durch eine Kanzlei entstehen.

Wir unterliegen der anwaltlichen Schweigepflicht und erstellen keine digitalen Profile über unsere Kontaktformulare. Auch eventueller Schriftverkehr bleibt vertraulich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich – und zwar meist von einer Fachanwältin oder einem Fachanwalt, die das Spezialwissen haben, das Sie in Ihrem Fall benötigen.